Warm Up vs. Movement Preparation

Es ist Zeitverschwendung, wenn du dich auf einem Ausdauergerät warm machst!

Wir alle haben Muskeln, die öfters einmal verspannt sind oder Muskeln, die zu wenig aktiv sind. Es fällt dir beispielsweise schwer, die Gesäßmuskulatur anzuspannen. Ein häufiges Phänomen. Solltest du jetzt zum Beispiel im Anschluss Kreuzheben oder Kniebeugen machen, kann genau die reduzierte Aktivität im Gesäß dafür sorgen, dass du die hintere Muskelkette, nicht optimal arbeitet und du dich in eine Dysbalance trainierst oder eine bestehende Dysbalance verstärkst. 

Den Puls erhöhen, deinen Stoffwechsel anregen, sowie dich mental auf das Training einstellen, kannst du genauso mit Übungen, die dich aufrichten, deine Bewegungsqualität erhöhen, du dich mobilisierst und gewisse Muskeln aktivierst.

Sei smart, trainiere smart und kümmere dich um einen sinnvollen Ablauf, den du generell vor dem Training machst. So ziemlich jeder könnte etwas Mobilität im Bereich der Brustwirbelsäule gebrauchen.

Ich habe mir eine Movement Preparation Abfolge für dich überlegt, die auf die Hauptprobleme der meisten Trainierenden eingeht.

Überlege dir gleich, wann du sie das erste Mal für dich selbst testest. Wenn es dir möglich ist, am besten gleich?

Übungen:

Die orange-farbenen Titel kannst du klicken und wirst zum Video und zur Übungsbeschreibung weitergeleitet.

1. Sieben tiefe Atemzüge

Atme tief durch die Nase ein und tief durch den Mund aus. Nimm dir die Zeit, um alles wahr zu nehmen, was du fühlen kannst und beobachte deine Gedanken, drücke nichts weg, sondern nimm einfach nur wahr. 

Sieben tiefe Atemzüge, so hat man herausgefunden, reichen aus, um deinen Stress-Level ganz deutlich in deinem Körper zu reduzieren.

2. Tänzer

Diese Übung mobilisiert deine gesamte Wirbelsäule, mit Fokus auf deine Brustwirbelsäule.

3. Baum umarmen

Du lernst die Lendenwirbelsäule und Hüfte zu stabilisieren, während du die Brustwirbelsäule öffnest.

4. Auf und Abrollen der Wirbelsäule

Verbesserung der Beweglichkeit vor allem für deine hintere Muskelkette.

5. Kombi Rumpfbeuge + Tiefe Kniebeuge

Setze zusammen und mache eine etwas dynamischere Übung.

6. Tiefe Kniebeuge mit Rotation

In der tiefen Kniebeuge, verbesserst du deine Fuß- und Hüftbeweglichkeit und arbeitest wieder an Stabilität der Lendenwirbelsäule, während du an der Aufrichtung der Brustwirbelsäule arbeitest.

Über den Autor Andreas Ullrich:

Andreas Ullrich arbeitet als Personal Trainer und Ernährungscoach seit über 10 Jahren.

Er hat sich neben seines Sportstudiums an der TU München schon früh selbständig gemacht.

Neben seiner Veröffentlichung seines Buches Power Papa, hat er immer wieder Nebenprojekte, wie das Sportmentalprogramm YOUMECO mit Thomas Müller vom FC Bayern.

Andreas ist extrem wissbegierig und liebt das Thema #biohacking, denn anders als viele glauben, gab es eine Zeit, in der er sich überhaupt nicht energiegeladen und kraftvoll gefühlt hat.

Sein Steckenpferd sind gut umsetzbare Methoden, die Ergebnisse produzieren. Vermutlich der Grund, warum er schon früh als Personal Trainer erfolgreich war.

weitere Beiträge

Eine kostenlose 7 Tages #hackyourlife Challenge für dich

Eine kostenlose 7 Tages #hackyourlife Challenge für dich Ich freue mich für dich eine geniale 7 Tages Challenge erstellt zu haben, die du kostenlos mitmachen kannst.Wir haben als Team Florence Krise, Adrian Schnell und ich einen Monat lang intensivst daran gearbeitet,...

Webinarreihe mit dem BetterwithKETONES – TEAM

Wenn du mir auf Social Media folgst - Instagram oder Facebook - ist dir bestimmt schon einmal aufgefallen, dass ich mich mehr und mehr mit dem Begriff #keto auseinandersetze. Ich organisiere mit dem BetterwithKETONES Team eine 5 teilige Webinarreihe, da die FIBO auf...

Kein Muskelwachstum trotz Training? Wolfgang Unsöld erklärt, warum es jeder schaffen kann

Kein Muskelwachstum trotz Training? Wolfgang Unsöld erklärt, warum es jeder schaffen kann Viele Menschen stellen sich die Fragen, warum sie kein Muskelwachstum trotz Training sehen. Wolfgang Unsöld ist einer der Trainer, die den Fitness- und Trainingsbereich in...

Andreas Ullrich – Ich bewege dich

Hi mein Name ist Andreas Ullrich! Ich bin Personal Trainer, Mental Coach und liebe es, Menschen in Bewegung zu bringen. Menschen wieder zum Träumen zu bewegen ist meine Berufung. Egal, ob der erste Schritt über das Training, Ernährung oder Mindset gemacht wird. Ich bewege dich!